P1020036_736x150.jpg

Taiji-Qigong 18 Harmonieübungen Teil-1

Die ursprüngliche Taiji-ähnliche Qigongform wirkt in ihrer Gesamtheit auf die Funktionen des menschlichen Organismus, vor allem auf die Funktionen beider cerebraler Hemisphären (linke und rechte Gehirnhälfte) in Verbindung mit der Meridian-Theorie.
Laut offizieller chinesischer Untersuchungsergebnisse wirken die Übungen unter anderem bei Erkrankungen des Herzkreislauf- und Verdauungssystems, bei Rückenschmerzen, Wirbelsäulenproblemen, Asthma, Schlaflosigkeit, Nervosität und Depressionen sowie bei Übergewicht.

  • Bewussteres und gelösteres Körpergefühl entwickeln
  • Gleichgewichtssinn und die Körperstabilität fördern
  • Sich allgemein beweglicher und flexibler fühlen
  • Verspannungen lösen
  • Gedanken zur Ruhe kommen lassen

Taiji-QiGong in 28 Schritten - Die ersten 10 Übungen

Inhalte

  • Vorbereitende Aufwärm- und Lockerungsübungen aus dem Qi Gong
  • Hauptbestandteil ist das Vermitteln und Üben der 18 Gesundheits-/Harmonieübungen
  • Selbstheilmassage-Übungen

Voraussetzung

Diese Übungsform ist ein klassischer Einstieg für das Erlernen von Qi Gong und Taiji Quan. Somit sehr gut für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse geeignet.

Leitung und Training

Anja Beyer; QiGong-Lehrerin und Taiji-Kursleiterin

Hier erfahren Sie mehr über mich

Veranstaltungsorte, Termine und Kosten

Stuttgart-Kaltental: Gradmannhaus, Fohrenbühlstrasse 10, 70569 Stuttgart

Kosten: 10 Abende: 130,00 Euro (Probestunde ist möglich!)

Schüler, Studenten, Arbeitslose und Sozialhilfempfänger erhalten 10% Ermäßigung nach entsprechendem Nachweis.

Kursbeginn-Termine bitte anfragen oder unter Terminübersicht

Direkt zur Kurs-Anmeldung.

Zuschuss durch Krankenkasse: Dieser Kurs ist nach Prävention § 20 Abs. 1 SGB V zertifiziert. Fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach!


Für_Web_100x100.jpg